Where Most New Product Launches (But Not Apple’s) Go Wrong

Interessanter Beitrag zum Thema „Product Launch“ im Blog der Harvard Business Review. Ein Produktlaunch, so die Autorin Julia Kirby, muss im Unternehmen als eigener Prozess definiert und sichtbar gemacht werden. Bisher sei diese zentrale Phase irgendwo in einem „organisatorischen Niemandsland“ zwischen Produktentwicklern und Brand Managern angesiedelt. Wer das anders macht, dem eröffnen sich Potenziale: „Not only does that allow you to incorporate the lessons of past launches, it gives you a framework for incorporating new tools — the key example being this decade’s explosion of social media channels“, so Kirby.  Mehr dazu – und warum Apple das alles vielleicht überhaupt nicht braucht – gibt es hier.