Verstärkung für’s Team bei public link

Bei uns in der Agentur gibt es zwei neue Gesichter, die sich gerne mit einem Ping-Pong-Interview vorstellen möchten.

Alicia Hartung und Sophie Evans // public link

Alicia Hartung und Sophie Evans // public link

Sophie kommt aus Bristol und freut sich schon sehr darauf, die Lebens- und Arbeitswelt in Deutschland kennenzulernen. Sie wird uns im Rahmen der Launch Academy unterstützen. Unsere neue Praktikantin Alicia studiert Literaturwissenschaft und liebt ihre Heimatstadt Berlin über alles.

Und jetzt, Bühne frei für die neuen Office Ladies!

Alicia: Warum hast du dich für dein Auslandspraktikum ausgerechnet für Berlin entschieden?

Sophie: Ich kann gar nicht genau sagen, warum. Es ist einfach so, dass ich schon immer diese außergewöhnliche Stadt für mich entdecken wollte, von der mir meine Freunde vorgeschwärmt haben. Da ich vom Land komme, zieht es mich generell in Großstädte mit ihrem großen Angebot an Kunst und Kultur und Berlin hat mir, als ich einmal als Tourist hier war, einfach sehr gut gefallen.

Sophie: I see that you’ve been to my hometown as well, how did you like Bristol?

Alicia: I liked it very much. It’s a vibrant city with lots of young people, lots of street art – when I went there they had the ‚Gromit Unleashed’ exhibition, which I thought was super fun!

Alicia: Da wir gerade von Heimat sprechen: Kannst du dir vorstellen, in Deutschland zu leben?

Sophie:  Nach nur einer Woche kann ich diese Frage noch nicht beantworten. Was ich bisher gesehen habe, gefällt mir sehr gut, und ich würde nicht ausschließen irgendwann wiederzukommen. Nach meiner Zeit bei public link werde ich aber erst mal für ein halbes Jahr nach Frankreich gehen, wo ich inmitten von wunderschöner Natur in einem Weingut arbeiten werde.

Sophie: Why did you choose public link?

Alicia: I wanted to find an internship with a PR agency because I’ve been interested in the sector for a long time, having already done internships for a publishing company and for the federal press office. However, what really attracted me to public link was the role they play in helping new and upcoming products realise their potential. I’ve always wanted to know more about the strategies that go into a product launch, so I’m really excited to see what’s going on behind the scenes at an agency such as public link.

Alicia: Warum hast du dich für public link entschieden?

Sophie: Ich habe eine Praktikumsstelle in Berlin gesucht und mich dann für public link entschieden. Zum einen hat mir die familiäre Atmosphäre sofort zugesagt und zum anderen interessiere ich mich sehr für Public Relations. Ich liebe es, neue Kontakte zu knüpfen und mich mit anderen Sprachen und Kulturen zu beschäftigen.

Sophie: And which one of public link’s clients particularly sparked your interest?

Alicia: Definitely South Australia, because I love Australia and have already been there twice so far. The first time I was on holiday with my mother, then more recently I spent half a year in Sydney as an exchange student.

Zum Abschluss noch eine lustige Frage an euch beide: Welches ist das seltsamste Wort, das du auf Deutsch bzw. Englisch kennst?

 Sophie:  In solchen Momenten fallen mir leider nie welche ein… Ich finde, dass zum Beispiel „psychologisch“ sehr komisch klingt, und ich kann es überhaupt nicht aussprechen.

 Alicia: I love the word „squirrell“ because it actually sounds like this cute animal it is.