Multimediale BFF-Triebwerk Ausstellung: Unser Tipp fürs Wochenende!

Na, wo haben wir uns denn wieder rumgetrieben? – Bei der BFF-Triebwerk Ausstellung für gegenwärtige und innovative Fotografie im Bikini Haus Berlin. Der Bundesverband freier Fotografen und Filmgestalter (BFF) zeigt derzeit beeindruckende Bilder in außergewöhnlichen Räumen und diese künstlerische Gestaltung wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen: Vom 08. Oktober bis 07. November 2015 sind die besten Bilder von 54 BFF-Fotografen auf 800qm zu bestaunen.

Ausstellungsraum // public link

Ausstellungsraum // public link

Drei schlichte, dennoch hell beleuchtete Räume sind prägnant gefüllt mit großen Bildern, wobei jedes seine ganz eigene Geschichte erzählt. Von klassischer Fotografie bis hin zu neuen Bildmedien und „Digital Imaging“ hat die BFF-Triebwerk- Ausstellung viele, faszinierte Werke zu bieten. Der hohe, ästhetische Anspruch der Fotografen lässt sich dabei ebenso in Porträts wie Landschafts- und Gegenstandsfotografie wiederfinden.

[slideshow_deploy id=’11749′]

Ein besonderes Highlight ist die virtuelle Wild Card, eine „Augmented Reality“, die Werke von 94 bundesweiten BFF-Mitgliedern in einen realen Raum integriert. Benötigt wird dazu die App Junaio, um das Phänomen zu erzeugen, dass Werke von Fotografen nicht vor Ort, sondern auf dem Smartphone projiziert werden. Scanned man dabei die kleinen Bildchen der Ausstellung mit Hilfe der App ein, wird das jeweilige Werk des Fotografen auf dem Handy angezeigt. In einem Booklet gibt es alle Werke der Wild Card auch zum Mitnehmen, um diese zu Hause einzuscannen und zu betrachten.

[slideshow_deploy id=’11742′]

Ein besonders beeindruckendes Werk ist vor allem Ilan Hamra’s Fotografie „DOWNTOWN“, welches ein faszinierendes Zusammenspiel einer Frau, bekleidet mit Herrenkleidung, und einem Mann, elegant wie casual abgelichtet, zeigt.

Ilan Hamra Fotografie // public link

Ilan Hamra Fotografie // public link

Wir wollten auch wissen, wie zufrieden der Organisator der Ausstellung, der Bundesverband freier Fotografen und Filmgestalter (BFF), bisher mit der Ausstellung ist und nach eigenen Aussagen des Regional-Vorstands BFF Berlin war die erste BFF-Triebwerk Ausstellung ein voller Erfolg! Wie uns Klaus Mellenthin selbst mitteilte, war die Vernissage am 08. Oktober 2015 mit 650 Besuchern der erste Durchbruch. Gefolgt sind über 1200 Besucher an dem gesamten Wochenende, welches durch die Designmeile Berlin begleitet wurde. Die BFF-Triebwerk Ausstellung wurde gemeinschaftlich von Klaus Mellenthin, Jörg Steck und Valentin Angerer konzeptioniert und realisiert. Und auch nach der Vernissage nahmen die Besucherzahlen nicht ab. „Mittlerweile nähern wir uns – kurz vor dem Ende der Ausstellung – der 3000er Marke“, sagte Mellenthin. Das gesamte Gelingen der Ausstellung spiegelt sich nicht nur in den vielen interessanten Diskussionen, sondern auch in der anregenden Kritik der Besucher wieder. Daher wird es sicher nicht die letzte Ausstellung ihrer Art bleiben, wir freuen uns auf mehr!

Die BFF-Triebwerk Ausstellung ist noch bis diesen Samstag, 07.11.2015, täglich von 10-20 Uhr geöffnet und der Eintritt ist frei. Alles Weitere zur BFF und den teilnehmenden Fotografen der BFF -Triebwerk findet ihr hier. Ein Besuch ist auf jeden Fall lohnenswert!