#LaunchAcademy – Ausflug zum Tempelhofer Feld

Hallo Ihr Lieben!

Sophie aus unserer #LaunchAcademy hier! Heute würde ich gerne über einen Ort sprechen, der bis jetzt eine meiner Lieblingsentdeckungen in Berlin ist – das schöne Tempelhofer Feld. Im vergangenen Monat war es der perfekter Ort, um die letzten Sommertage zu genießen. Nach der Schließung 2008 wurde der ehemalige internationale Flughafen als eine städtische Grünanlage wieder geöffnet. Kürzlich gab es einen Vorschlag des Senats von Berlin, neue Wohngebäude auf dem Grundstück zu bauen, der von der Berliner Öffentlichkeit abgelehnt wurde – die Mehrheit stimmte dafür Tempelhof, wie es momentan ist, zu erhalten.

Aber warum gefällt Tempelhof fast jedem? Es ist einer dieser Orte, wo man einfach nicht auffallen kann, sogar wenn man das möchte – es ist einfach zu außergewöhnlich. Es gibt Radfahrer, Skateboarder, Einradfahrer, Leute, die auf einem Mountainboard windsurfen, Tanztruppen, Yoga-Stunden, Kinder, Hunde, Leute, die mit ihren Hunden meditieren (echt!) und – mein persönlicher Favorit – die Eltern, die mit Kinderwagen Rollerskaten gehen… Und all das auf den riesigen Landebahnen eines aufgegebenen Flughafens. Verdammt cool.

Hey everyone!

Sophie here with another #LaunchAcademy update for you guys! In today’s post I want to tell you guys about one of my favourite Berlin discoveries so far – the beautiful Tempelhofer Feld. In the last few weeks, Tempelhof has been the perfect place to enjoy the dregs of summer. Previously an international airport, after its closure in 2008, Tempelhof was opened up to the public as a city park. There was a recent proposal from the Berlin senate to build a number of apartment buildings on the land, an idea which was fiercely rejected by the German public, resulting in a 65% majority vote to keep Tempelhof the way it is.

But why do people love it? It’s one of these places where you couldn’t stand out if you tried – it’s just too weird. There are people on bikes, skateboards, unicycles, people windsurfing on mountain boards, dance troupes, yoga lessons, kids, dogs, people meditating with their dogs (yep) and (my personal favourite) parents rollerskating along with their kids in prams… and all of this is happening on the enormous runways of an abandoned airfield. That’s cool.

 

Tempelhofer Feld // public link

Tempelhofer Feld // public link

Tempelhofer Feld // public link

Tempelhofer Feld // public link

 

In addition to this, there are kites EVERYWHERE and it is hands down the best place I’ve found to watch the sunset in Neukölln…

 

Tempelhofer Feld // public link

Tempelhofer Feld // public link

Tempelhofer Feld // public link

Tempelhofer Feld // public link

 

At the moment however, as the first chilly breezes are beginning to flow through the city, I can’t help but wonder what Tempelhofer Feld is going to look like in the winter. Does the summer-Tempelhof simply lay dormant waiting for spring? Or does it take on a new, separate identity in the snow? In a few months I’ll let you know, so be sure to check our Instagram and Facebook for updates!

Til then!

Sophie

 

 

Tempelhofer Feld // public link

Tempelhofer Feld // public link

Tempelhofer Feld // public link

Tempelhofer Feld // public link

 

Zudem gibt es fantastische Drachen ÜBERALL und es ist zweifellos der beste Ort in Neukölln, um den Sonnenuntergang anzuschauen…

 

Tempelhofer Feld // public link

Tempelhofer Feld // public link

Tempelhofer Feld // public link

Tempelhofer Feld // public link

 

Allerdings, da momentan die ersten kühlen Brisen durch die Stadt zu wehen beginnen, muss ich mich fragen, wie Tempelhof im Winter aussieht. Geht es einfach in den Winterschlaf, um auf den Frühling zu warten? Oder nimmt es im Schnee eine neue, andere Identität an? In ein paar Monaten werde ich es euch mitteilen, währenddessen wird Neues von mir auf Instagram und Facebook zu lesen sein!

Bis gleich!

Sophie