Blog #9

Ich schreibe also bin ich

Hier sind Sie richtig. Ob locker-frisch-lifestylig oder eher “seriös”, wir machen es möglich. Und wenn Ihnen nicht nur die Texte, sondern auch die Ideen und die Umsetzung fehlen, können wir über unser Netzwerk von Text, Konzept und Foto bis zum Verlag oder Agentur, vom Layout bis zum Druck alle Dienstleistungen mit anbieten.

Bildschirmfoto 2012-02-17 um 12.39.46

Frisch gelandet bei public link

Ein neues Duo verstärkt seit Ende Juli das Team in der Hauptstadt. Wer sie sind und was sie zuvor gemacht haben, erfahrt ihr hier.

Bettina Maatz (l.) und Simone Krist

Bettina Maatz (l.) und Simone Krist

Bettina Maatz: Nach lehrreichen Zeiten in Iserlohn, Singapur und Lugano hieß es nach 5 Jahren für Bettina: Berlin, I am back. PR- und CSR-Wissen sammelte sie in diversen Hörsälen, erste Erfahrungen in Agenturen und auf Unternehmensseite. Zurück in der Heimat sieht man sie in ihrer Freizeit bestimmt mal wieder auf dem Fußballplatz, es sei denn, sie ist gerade in der Weltgeschichte unterwegs.

Simone Krist: Weit gereist ist auch Simone. Bevor sich die studierte Kunsthistorikerin ganz der PR verschrieb, arbeitete sie im Kunsthandel und als Flugbegleiterin mit Streckenzielen in den USA und in Südamerika. Ferne Länder und die schönen Seiten des Lebens standen auch im Mittelpunkt ihrer langjährigen PR-Arbeit für internationale Hotellerie-, Design- und Kosmetikkunden. Erholung findet sie auf dem Rücken der Pferde.

Welcome on board!

Immergrünes Gras mit Extra

„Ich hab’ nicht so den grünen Daumen“ – eine Aussage, die man vor allem von Großstadtmenschen öfters zu hören bekommt. Woher sollte dieser auch kommen, schlängelt man sich Tag ein, Tag aus doch nur von Betonbau zu Betonbau. Wer dennoch pflegeleichtes Grün in die eigenen vier Wände bringen möchte, dem kann nun geholfen werden! Denn nun gibt es sie: Die erste Pflanze, die ohne Wasser auskommt!

Pooleaf // www.zeup.co.kr

Pooleaf // www.zeup.co.kr

Frisches, saftiges Grün verwandelt sich im Handumdrehen in eine Ansammlung praktischer Stifte. Denn was als handelsüblicher Blumentopf in Szene gesetzt wurde, sind eigentlich Stifte aus Silikon vom koreanischen Designbüro Zeup. Poolleaf heißt die Kreation, die Schreibutensilien in drei unterschiedlichen Grün-Schattierungen enthält – für die perfekte Pflanzen-Illusion. Das ideale Gimmick für alle, die ein Talent dafür haben, Pflanzen im Nu in trockenes Braun zu verwandeln.

Pooleaf // www.zeup.co.kr

Pooleaf // www.zeup.co.kr

Pooleaf in drei Farben // www.zeup.co.kr

Pooleaf in drei Farben // www.zeup.co.kr

Gesucht und gefunden: public link mit neuen Teammitgliedern

Sabine Janz (l.) und Eva Genzmer

Sabine Janz (l.) und Eva Genzmer

Gleich zwei neue Kolleginnen sind in die neuen Agenturräume in der Albrechtstraße 14 eingezogen. Sabine Janz und Eva Genzmer heißen die beiden PR-Beraterinnen, die das Team von public link seit 1. Juli vor allem in den Bereichen Food & Beverage und Aviation & Tourismus mit geballter Frauen-Power verstärken. Doch wer verbirgt sich hinter diesen beiden Namen?

Sabine: „Nächster Halt: Berlin!“ Nach reichlich Fischbrötchen an der heimatlichen Ostsee und Koch-Experimenten mit der schwedischen Smörgåstårta nimmt die Greifswalderin in ihrer Freizeit die Currywurstbuden der Hauptstadt genauer unter die Lupe. Erste PR-Erfahrungen sammelte sie auf Unternehmensseite in der Marktforschung und in den Bereichen Stadtentwicklung und Tourismus, zuletzt bei Visit Berlin.

Eva: Von Langeoog bis Australien – die gebürtige Rheinländerin investiert einen Großteil ihres Jahreseinkommens in Kurztrips und Fernreisen und ist deshalb genau die Richtige für unsere Tourismus- und Aviation-Kunden. Verdient hat sich die Seniorberaterin ihr Reisebudget bislang sowohl auf Unternehmens- als auch auf Agenturseite (Pleon, fischerAppelt), wo sie unter anderem für verschiedene Fluggesellschaften und Standortkampagnen zuständig war.

Lexikon.

Launch: The process of providing ongoing support of the various communication & PR aspects of your product’s market entry and beyond, making it the star of the night and (most importantly) of the morning after.Launch: The process of providing ongoing support of the various communication & PR aspects of your product’s market entry and beyond, making it the star of the night and (most importantly) of the morning after.

Bleibt haften!

Das Leben eines Kaugummis ist kein Zuckerschlecken: Lange müssen sie auf ihren großen Auftritt warten, werden dann kurz durchgekatscht und enden meist unter einer dunklen Schreibtischplatte.

Nicht so beim französischen Architekten Jeremy Laffon. Dieser verwendet die dünnen Kaugummistreifen, um ganze Gebäude originalgetreu nachzubilden und kleine Kunstwerke zu schaffen. Ist nicht nur witzig und einfallsreich, sondern sieht auch noch grandios aus – und schmecken wird’s sowieso!

chewing gum architecture // www.jeremylaffon.com

chewing gum architecture // www.jeremylaffon.com

Neues von der Grünen Woche

Weltneuheiten auf der Grünen Woche

Auch dieses Jahr konnte man auf der Grünen Woche wieder viele neue kuriose Dinge verkosten. Der Stand von Ghana präsentierte zum Beispiel eine neue exotische Biersorte: Mangobier. Statt herbem Hefegeschmack gibt es hier fruchtig frische Durstlöscher.

Krokodilspieße // www.souk-afrikanisches-essen.de

Würzig scharfe Krokodilspieße von Souk und Springbockbratwürste konnte man am Stand von Ruanda kosten, am besten im Brötchen mit Couscous oder Reis und afrikanischem Gemüse. Das Fleisch für die Spieße kam allerdings nicht direkt aus dem Dschungel in die Berliner Messehallen, sondern von einer Zuchtfarm. Das Krokodilfleisch war sehr begehrt, denn um den Stand drängelten sich viele Leute.

Schwarzwälder Kirschkuchen aus der Dose // www.schwarzwald-bohne.de

Ein weiteres kulinarisches Highlight präsentierte sich in neuer Form: Schwarzwälder Kirschkuchen in der Dose. Gebacken wird der Kuchen in einer Holzofenbäckerei im Schwarzwald nach einem alten Rezept. Dann wird der Kuchen allerdings nicht auf dem Kuchenteller, sondern in einer praktischen Dose serviert. Die Dose kann man sich übrigens auch im Internet mit dem Wunschmuster individuell bedrucken lassen. Die Idee vom Kuchen to go hat die Besucher der Grünen Woche begeistert, denn das Gedränge vor dem Stand war groß.

Dieser Text wurde von Jan verfasst, der bei uns ein dreiwöchiges Schülerpraktikum absolviert hat. Er war auf der Grünen Woche unterwegs und hat nach Neuheiten gesucht.

Die public link Launch Bakery

“Imagine your new product is a cupcake”: In unserem Launch Bakery-Video zeigen wir, was das Team von public link den ganzen Tag so tut. Unser Grafiker durfte sich bei den Illustrationen so richtig austoben (nein, unser Büro sieht in Wirklichkeit nicht so aus).

Viel Spaß!

Geschafft! Wenn’s bei public link jetzt klingelt…

…ist es vielleicht Lola, die immer noch rennt. Denn wir sind umgezogen! Neues Büro, alter Kiez. Unser Agentur-Reich befindet sich ab sofort in der Albrechtstrasse 14 – genau dort, wo schon Franka Potente in ihrem wohl berühmtesten Film ihren Wettlauf gegen die Zeit begann. Aber auch sonst hat unser neues 300 Quadratmeter-Office in Sachen Lage eine Menge zu bieten. Hier stolpert man für ein After-Work-Kölsch aus der Agenturtür direkt in die berühmte StäV und für alle externen Besucher ist der Steg zu den Sightseeingbooten der Spree nur einen Katzensprung entfernt. Die Anbindung könnte besser nicht sein, keine 2 Minuten sind es – ganz gemütlich geschlendert – bis zur S- und U-Bahn Friedrichstrasse. Lange haben wir geplant, renoviert, eingeräumt – und Ende der Woche kommen auch endlich die famosen Sessel für unsere neue Besprechungs-Lounge. Wir sind also bereit für Besuch von Kunden, Partnern und Freunden des Hauses. Herzlich Willkommen!

Ein Liter Licht

In Dunkelheit häusliche Tätigkeiten zu meistern, erfordert nicht nur Kreativität sondern vor allem auch Kraft. Für die Menschen auf den Philippinen ist genau diese Situation Alltag. Die One Shelter Foundation hat sich mit ihrem einzigartigen und innovativen Projekt „Liter of Light“ das Ziel gesetzt, bis Ende 2012 mehr als einer Million Haushalten auf den Philippinen  „Licht zu schenken“. Wie es funktioniert? Ganz einfach – Benötigt wird nur eine PET-Flasche, ein Stück Wellblech und eine Lösung aus Chlor, Salz und Wasser. All dies wird mit etwas handwerklichem Geschick zusammengebaut, am Dach befestigt und schon erhellt das, durch die Plastikflasche gebrochene, Licht den Raum. Und so geht´s:

Bauanleitung für einen Liter Licht

Alle, die von dieser Idee begeistert sind und denen es nun vor Tatendrang in den Fingern juckt, können sich aktiv mit einer Spende beteiligen oder sich als Helfer zur Verfügung stellen. Wer mehr wissen will, schaut am Besten auf der offiziellen Homepage nach und lässt sich vom Projektvideo inspirieren.