Blog #16

Baby Mop-Spot

Gestern drüber gestolpert, heute im Blog. Da hätte ich echt mal selbst drauf kommen können. Life can be so easy.

http://www.youtube.com/watch?v=xf8GxkX8CdY&feature=related

Whatever it takes – Robbie Williams bei mir zuhause!

Nicht ganz neu – aber zur Zeit umso angesagter! –  sind die stylischen Kreationen von „Whatever it takes“. Die britische 21st Century Leader Foundation, welche die Kampagne ins Leben rief, unterstützt bereits seit Jahren bekannte Hilfsorganisationen wie Unicef, Oxam, Care International, Greenpeace, WWF, den Nelson Mandela Children´s Fund und viele, viele mehr…
3 Millionen US-Dollar wurden laut WhateverItTakes.org bereits für wohltätige Zwecke erwirtschaftet. Ja, erwirtschaftet! Denn das Konzept setzt nicht auf selbstlose Spenden: Internationale Stars aus Film, Fernsehen und Musik designten unter anderem Shirts, Taschen und Schmuckstücke, die zu wirklich fairen Preisen z.B. über Tchibo, Amazon.de oder im Shop von WhateverItTakes.org zu bestellen sind. Warum also nicht einmal den Morgenkaffee aus der George Clooney-Tasse schlürfen? Oder in echter Donna Karan-Bettwäsche einschlafen? Oder einfach ein Stück Robbie Williams als Ring am Finger tragen…Sein Motto ist übrigens: All you need is love!

Robbie Williams (picasaweb.google.com)

public link auf Wanderschaft

Am vergangenen Freitag zelebrierten wir unseren alljährlichen Agentur-Wandertag. Die Spannung war groß, denn der Großteil der Kollegen wusste nicht, wo die Reise hinging. Die erste Station – die neue Sommerrodelbahn in Petersdorf – löste bei den meisten Teilnehmern kindliche Freudenschreie aus. Für hysterische Schreie hingegen sorgten die vielen Wespen, die uns später attackierten. Aber das Rodeln war ein Riesenspaß! Seht selbst:

Danach ging’s weiter nach Bad Saarow, wo wir erstmal ein entspanntes Picknick am See machten. Beim anschließenden Floßbau lernten wir zunächst hundert (gefühlt) verschiedene Arten, einen Knoten zu machen, um dann aus dem vorgegebenen Material in zwei Teams ein schwimmfähiges Floß zu bauen. Und tatsächlich konnten wir uns anschließend auf dem Wasser von unserer Arbeit überzeugen und bei einem Wettpaddeln die Flöße in Bewegung setzen.

[slideshow]

Den krönenden Abschluss unseres Ausfluges bildete ein leckeres Essen im Park Café mit einem grandiosen Blick auf den Scharmützelsee.

Danke für den schönen Tag, public link und danke an die Masters of Ceremony!Last Friday we celebrated our annual agency outing day. The tension was high, because the majority of colleagues had no idea where the journey would bring them. First port of call – the new dry toboggan run in Petersdorf – had most of the participants screaming like joyful children. The clouds of wasps that attacked us later also evoked some hysterical screams. But the dry toboggan ride was great fun! See for yourself:

The journey went on to Bad Saarow, where we initially enjoyed a relaxing picnic by the lake. At the subsequent raft building session we learned the hundreds (it felt like) of different ways to make knots, so that we could later see if our two teams could build rafts that float from the material given. Thereafter, we could actually convince ourselves of our efforts on the water with a raft race between the teams.

The delicious meal at the Park Café with a superb view of Lake Scharmützel provided the crowning conclusion to our day out.

Thanks for this beautiful day, public link, and thanks to the masters of ceremony!

Wir auf der Popkomm

Die Popkomm ist wieder da! Und wir sind quasi mittendrin statt nur dabei. Ab sofort sind wir public linker dafür zuständig, der Welt zu sagen, dass sie zwischen dem 8. und 11. September 2010 nach Berlin zum Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof kommen soll. Wir unterstützen mit unserem geballten PR-Musik-Knowhow das Projektteam der Popkomm.

In diesem Jahr findet die Popkomm unter dem Dach der Berlin Music Week statt. Vom 6. bis 12. September finden zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema Musik statt. Darunter auch das Berlin Festival, das mit der Popkomm kooperiert. Und das kommt allen zugute: Inhaber eines Popkomm Tickets haben zugleich auch Zugang zum Berlin Festival bzw. Festivalbesucher können am 10. September, dem Publikumstag, auch die Popkomm besuchen. Ort des Festivals ist ebenfalls der Flughafen in Tempelhof.

Auf der Popkomm selbst wird es neben einem Marktplatz für die internationale Musikbranche, auch einen für das Publikum geben. Dieser ist für alle Musikfans- und Liebhaber zwischen dem 08. – 10. September 2010 in der Eingangshalle des Flughafens Tempelhof geöffnet. Und das Beste daran: Besucher des B2C-Marktplatzes müssen keinen Eintritt zahlen! Musikaffine Unternehmen, Medienpartner oder Labels haben hier die Möglichkeit ihre Produkt- und Dienstleistungsangebote in Gänze zu präsentieren. Zusätzlich sorgen Akustik-Showcases und -Wettbewerbe, Meet&Greets, Autogrammstunden, Liveübertragungen von Musiksendungen, Informationsveranstaltungen, Pre-Listening Sessions etc. für ein abwechslungsreiches und spannendes Programm. Beim Popkomm Showcase Festival vom 8.-10. September spielen außerdem mehr als 60 Newcomerbands aus aller Welt in rund 10 Locations rund um den Flughafen.

Also, Termine blocken und dabei sein! Brandheiße News, Infos und Aktionen findet ihr bei Facebook oder unter: http://www.popkomm.de

Zur Einstimmung gibt es schon einmal das Video zur letzten Popkomm-Veranstaltung 2008. Viel Spaß dabei!

http://www.youtube.com/watch?v=61dcPLmGNS8Once more Popkomm is upon us! And we are heavily involved with it this time around. From now on it is up to us at public link to tell the world they should visit Berlin between September 8 and 11, 2010, at the grounds of the former Tempelhof airport. We are supporting the Popkomm project team with all the music PR experience we have gathered.

This year Popkomm takes place under the umbrella of the Berlin Music Week. From September 6 to 12 numerous events are taking place with a music theme. This includes the Berlin Festival, with which Popkomm cooperates. And that is good for everyone, because holders of a Popkomm ticket can gain entry to the Berlin Festival and festival visitors can also visit Popkomm on September 10, the day it is open to the public. The location of the festival is likewise the former airport grounds at Tempelhof.

As well as a B2B market place for the international music industry itself, Popkomm will also offer a market area for consumers. This is open to all music fans and music lovers between September 8 and 10, 2010, at the entrance hall of the former Tempelhof airport. And the best thing about it: visitors to the B2C market place need not pay for entrance. Businesses connected to music, media partners and labels have here a chance to present their products and services in entire. In addition, an exciting and varied support program includes acoustic showcases and competitions, meets & greets, autograph opportunities, live transmission of music broadcasts, information events, pre-listening sessions, etc. As well, at the Popkomm Showcase Festival September 8-10 more than 60 newcomer bands drawn from the whole world will play in some 10 locations around the airport.

So, block all other appointments and be there! You can find all the red-hot news, info and initiatives in Facebook or at: http://www.popkomm.de

To whet your appetite there is a video of the last Popkomm event, held in 2008. Have fun!

Where Most New Product Launches (But Not Apple’s) Go Wrong

Interessanter Beitrag zum Thema „Product Launch“ im Blog der Harvard Business Review. Ein Produktlaunch, so die Autorin Julia Kirby, muss im Unternehmen als eigener Prozess definiert und sichtbar gemacht werden. Bisher sei diese zentrale Phase irgendwo in einem „organisatorischen Niemandsland“ zwischen Produktentwicklern und Brand Managern angesiedelt. Wer das anders macht, dem eröffnen sich Potenziale: „Not only does that allow you to incorporate the lessons of past launches, it gives you a framework for incorporating new tools — the key example being this decade’s explosion of social media channels“, so Kirby.  Mehr dazu – und warum Apple das alles vielleicht überhaupt nicht braucht – gibt es hier.

Die Geschichte von Facebook

…kommt in die Kinos und ist damit das erste cineastische Abbild des Lebensgefühls einer ganzen Generation. The Social Network heißt der neue Film von David Fincher. Er thematisiert die Entwicklung von Facebook seit der Entstehung 2004 in Harvard durch Student Mark Zuckerberg bis zum gigantischen Netzwerk mit über 500 Mio. Mitgliedern. In den USA soll der Film im Oktober in den Kinos laufen.

Hier schon einmal ein Vorgeschmack:

http://www.youtube.com/watch?v=8xwDcLKbt8g&feature=related…is coming to the movie theaters as the first cinematic portrayal of the attitude towards life of a whole generation. The Social Network is the title of the new motion picture by David Fincher. He takes as his subject the development of Facebook from its inception by student Mark Zuckerberg at Harvard in 2004 to a gigantic network with over 500 million members. The movie starts in US theaters in October.

Here a short foretaste:

Shredded war gestern, jetzt kommen mundgerechte Rindfleischstücke

Konnte ich an dieser Stelle bereits über Jerky Chew (Shredded Beef Jerky) berichten, so darf ich heute eine weitere Form des Fleischkonsums to go testen. Die „Beef Steak Bites“ von Jack Link’s wurden ungefragt ehemals glücklichen Neuseeländischen Rindern entnommen und präsentieren sich dem interessierten Konsumenten folgendermaßen:
Der Geruch, der einem nach dem Öffnen der 25g-Packung entgegenschlägt, ist weiterhin gewöhnungsbedürftig, jedoch schmeckt das portionierte Fleisch nicht übel. Setzt Jack Link´s, der weltweit größte Hersteller original amerikanischer Fleischsnacks, hierzulande beim Sponsoring eher auf kernige Männerevents wie die Hamburg Harley Days oder Air Bull Riding, bekam ich die Produktprobe auf einer etwas anderen Veranstaltung überreicht.

In my earlier article I wrote about Jerky Chew (Shredded Beef Jerky), so I permitted myself to test a further form of meat eating “to go.” Beef Steak Bites from Jack Link’s were taken without asking the previously happy New Zealand beef cattle their permission and presented to consumers in the packaging shown below:

The aroma, which greets you on opening the 25g pack, again needs some getting used to, but actually the meat chunks don’t taste bad at all. Jack Link’s, the worldwide largest supplier of original American meat snacks, is promoting in Germany and sponsoring hardball events for men such as Hamburg Harley Days and Air Bull Riding, however I received this product sample through a somewhat different event.

Rückblick Fashion Week 2010

WM und Fashion Week sind vorbei und wir haben endlich wieder Zeit für die wesentlichen Dinge im Leben! Hier ein kleiner Rückblick auf unsere Highlights der Fashion Week:

Am vergangenen Donnerstag präsentierte das Modelabel Laurél seine neue Frühjahrs-/Sommerkollektion für 2011. Im Anschluss an die offizielle Show wurde mit Sebastian Professional und rund 800 Gästen in der Galerie Morgen die Aftershow-Party zelebriert. public link und Gallo Family Vineyards waren dabei und präsentierten den brandneuen Cocktailmix „Gallo Rosito“.

Hier einige Impressionen:

[slideshow custom=“11,8,10,7,9″]

Kurz vor dem deutschen Viertelfinale zeigte das Berliner Modelabel Kaviar Gauche seine bezaubernden Kreationen.

Das letzte Kleid der Show – ein absoluter Hingucker:

Kaviar Gauche