Blog #10

Coffee up your Life!

Endlich! Heute eröffnet die bundesweit erste „Coffee Academy“ unseres Kunden Coffee Circle in der Ackerstraße in Berlin-Mitte. Das Berliner Unternehmen verwandelt den „Club der polnischen Versager“ für zwei Monate in ein Pop-Up-Café.

Hier werden nicht nur leckere Kaffeespezialitäten ausgeschenkt, sondern es wird auch das nötige Wissen rund um das Bohnengetränk von den Kaffee-Experten von Coffee Circle vermittelt. Auf dem Programm stehen „Barista Jams“, Motto-Tage wie „Latte Art Tuesdays“  und regelmäßige Workshops rund um Themen wie Anbau und Ernte oder Röstung.

Also: Nicht abwarten und Tee trinken, sondern hingehen und Kaffee erleben.

Den Eventkalender, Fotos & Videos gibt es hier:

www.coffeecircle.com/unser-cafe

Coffeetainment vom Feinsten:

Coffee Academy

3. August bis 23. September 2012

Ackerstraße 169-170, 10115 Berlin-Mitte

Öffnungszeiten: 8:30 – 18:30 Uhr, täglich außer montags

Foto: Coffee Circle

Foto: Coffee Circle

Rasen to go

Barfuß auf Gras laufen aber MIT Schuhen? Geht nicht? Oh doch! Und auf asphaltierten Bürgersteigen oder am Strand erst recht. Die Marke Kusa macht es möglich und hat saftiges Wiesengras einfach direkt in Flip-Flops integriert. Selbstverständlich handelt es sich hierbei um Kunstrasen – ansonsten wäre die Lebensdauer ja auch viel zu kurz. Das hat aber den Vorteil, dass das plattgetretene Grün nach langen Spaziergängen einfach wieder in die richtige Form gezupft werden kann. Freizeitfeeling pur!

Rasen-Flip-Flops // www.kusashoes.com

Rasen-Flip-Flops // www.kusashoes.com

Musik liegt in der Luft

Kürzlich machte ein Bild seine Runde durch Facebook. Es zeigt eine Musikkassette und einen Bleistift und trug sinngemäß die Bildunterschrift „Unsere Kinder werden nicht mehr wissen, wie diese beiden Dinge zusammengehören“. Leider wahr. Und das ist nicht das einzige, was in der Musikwelt sozusagen vom Aussterben bedroht ist. Zum Beispiel auch der Ghetto Blaster: Wer in den 80ern etwas auf sich hielt, der hievte sich einen dieser tragbaren Kassettenspieler mit Lautsprechern auf die Schulter, bevor es auf Kieztour ging. Heute gibt es Smartphones.

Boombox-Andi // Quelle: Wikipedia

Boombox-Andi // Quelle: Wikipedia

Aber mal im Ernst: Sich ein Handy mit Lautsprecher vors Gesicht zu halten, ist doch einfach nicht dasselbe.

Here Comes The Hammer

An alle Kinder der 80er und 90er, an alle Mitte-Hipster: Es gibt eine gute Nachricht. Rettung naht in Gestalt der Berlin Boombox.

Die Berlin Boombox ist ein tragbarer Stereo-Lautsprecher aus Pappe mit eingebautem Verstärker, kreiert vom Berlin/New Yorker Studio Axel Pfaender. Das Projekt befindet sich aktuell im Crowdsourcing. Ein Großteil ist bereits finanziert und unser kollektives „Sendungsbewusstsein“ somit Gott sei Dank fast gerettet. Das Revival des Ghetto Blaster: leider geil. Und sind wir nicht alle ein bisschen 80er?!

Zum Blog der Berlin Boombox geht’s hier lang.

Berliner Boombox Hipster // Quelle: Kickstarter

Berliner Boombox Hipster // Quelle: Kickstarter

Berlin Boombox // Quelle: Kickstarter

Berlin Boombox // Quelle: Kickstarter

Gesucht und gefunden: Weiterer Zuwachs für das Team von public link

Anita Carstensen (l.) und Marcia Fischer

Anita Carstensen (l.) und Marcia Fischer

Bei public link gibt es zwei neue Gesichter zu entdecken: Anita Carstensen und Marcia Fischer heißen unsere jungen Talente. Die beiden sind nach reichlich Auslandserfahrung zurück in Berlin gelandet und setzen bei der Beratung unserer Kunden auch ihre internationale Brille auf. Bekanntermaßen unterstützen wir Unternehmen dabei, den deutschen Markt neu zu entdecken oder gar zu erobern.

Seit Anfang des Jahres stehen Anita und Marcia Agenturkunden aus den Bereichen Tourismus, Design, Food und Lifestyle zur Seite. Wir verraten Euch hier, was geschah, bevor sie zu public link kamen…

Anita: Drei Jahre lang wanderte Anita in Clogs durch die Hörsäle Maastrichts und machte sich danach schnellen Schrittes auf zurück nach Berlin. Hier sammelte sie im Tourismusbereich ihre ersten Agenturerfahrungen. Wenn die Koffer ungepackt im Keller stehen, bringt sie die Exotik im Kochtopf unter.

Marcia: Marcia dagegen machte es sich mit Falafel in der einen und Sonnebrille in der anderen Hand beim Studium in Tel Aviv gemütlich. Nachdem sie genug Sonne getankt hatte, ging es in die Fabrikhallen eines großen deutschen Automobilherstellers, wo sie vor allem Lifestyle PR-Erfahrungen sammelte. Nicht nur mit schnellen Autos macht sie sich gerne auf in die schönen Orte dieser Welt.

Wir begrüßen die beiden Berlinerinnen ganz herzlich und freuen uns auf ihre gebündelte PR-Power.

Kuriose Ostersnacks

Keine Lust auf langweilige Mainstream-Schokohasen? Mit Sugafari kommt Leben ins Osternest. Auf Sugafari kann man die abgefahrensten Süßigkeiten der Welt bestellen. Mumin Pastillen aus Finnland, Tim Tams aus Australien oder Willy Wonka Brause aus den USA. Der Online-Shop hat verrückte Sweets aus aller Herren Länder im Sortiment. Hier findet man garantiert die Lieblingssüßigkeiten aus dem vergangenen Urlaub. Einfach durch die Weltkarte klicken und über die schräge Zuckerwelt staunen, die sich dort auftut. Eine echte Alternative zum 08/15-Schokoei.

Süßigkeiten-Weltkarte // www.sugafari.com

Süßigkeiten-Weltkarte // www.sugafari.com

Pool Table Car

Klar, für den Wochenendeinkauf ist es nicht geeignet. Um auf den Straßen die Blicke auf sich zu ziehen jedoch allemal! Die Rede ist vom Pool Table Car, einer Erfindung von Triangle Billiards, Inc. und Big Daddy Vini.

Pool Table Car // www.pooltablecar.com

Pool Table Car // www.pooltablecar.com

Wer ein bisschen mehr Billardfeeling braucht, entfernt einfach den unnützen Teil: das Auto.

Pool Table Car // www.pooltablecar.com

Pool Table Car // www.pooltablecar.com

Neben weiteren Highlights wie integriertem Kühlschrank, ausfahrbarem LCD-Fernseher und hochwertigem Soundsystem kann das Pool Table Car auch, naja, fahren.

Wie das Ganze in Aktion aussieht, veranschaulicht folgendes Video:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=pE2x1IvTwws

Recall? Vergiss‘ es!

Wie viele Menschen behaupten von sich, dass sie singen können? Leider mehr als dem Umfeld lieb ist! Um ihnen trotzdem eine geeignete Plattform zu bieten – ganz ohne Ohrenschmerz und Fremdschäm-Alarm – gibt es jetzt eine simple, jedoch geniale Erfindung: der Original LED-Regenbogen-Duschkopf (www.arktis.de). Einfach auf den Duschschlauch aufsetzten, Wasser aufdrehen und losträllern. Rampenlicht-Feeling garantiert!

LED-Duschkopf // www.arktis.de

LED-Duschkopf // www.arktis.de

Nachbarn, Freunde und Familie werden sich bedanken. Das Duschwasser erstrahlt in den Farben gelb, rot, blau, violett, grün und weiß. Der Clou ist, dass für den Betrieb keine Batterien benötigt werden, da eine sich im Inneren befindliche Wasserturbine die LEDs mit Strom versorgt.

Wasser marsch!

NORDWIND-Festival 2011

Vom 25. November bis zum 11. Dezember 2011 ist es wieder soweit: Das NORDWIND-Festival, eine Plattform für nordische und baltische Künstler und Kulturschaffende, wird zum vierten Mal Berlin und erstmalig auch Hamburg beehren! Über 200 Künstler aus sieben Ländern werden in 76 Vorstellungen  ein prall gefülltes und abwechslungsreiches Programm von Theater-, Musik-, Tanz- und Performancearbeiten zum Besten geben. Lesungen, Vorträge und Diskussionsrunden mit Fachleuten aus Berlin, Hamburg und skandinavischen Gästen werden das Festival abrunden.

Dieses Event finden nicht nur wir super! Auch Iceland Express ist begeistert und unterstützt das Festival!

Schaut doch am besten selbst vorbei: Die Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz wird mit sämtlichen Bühnen Festivalzentrum sein, dazu werden Dock 11/Eden, RADIALSYSTEM V und das HBC als Nebenspielstätten dienen. In Hamburg wird das gesamte Programm auf dem Kampnagel-Gelände stattfinden.

Enjoy!

NORDWIND-Festival 2011

NORDWIND-Festival 2011

In die Röhre geschaut!

Gerade am Montagmorgen fällt das Aufstehen besonders schwer und das Verlangen nach einem kurzen Nickerchen am Arbeitsplatz steigt von Minute zu Minute. Aber keine Panik, Abhilfe ist in Sicht. Die britische Firma „Podtime“ hat den ersten „Schlaf-Pod“ erfunden – zwei Meter lange Schlafröhren, die für die kleine Pause im Büroalltag gedacht sind.

Aber seht selbst: http://www.podtime.co.uk/

Quelle: http://www.spiegel.de

Quelle: http://www.spiegel.de

Zum Anbeißen

Hast du auch immer ein schlechtes Gewissen, wenn du dich unkontrolliert mit Süßigkeiten vollstopfst? Das ist manchmal recht einfach, zum Beispiel wenn man faul auf der Couch liegt, sich vom TV berieseln lässt und nur die Hand von der auf dem Bauch liegenden Chips- oder Fruchtgummipackung zum Mund führen muss. Schluss damit! Jetzt musst du dir deine Leckerlis mühsam verdienen: mit dem Candy Grabber.

Candy Grabber // monsterzeug.de

Candy Grabber // monsterzeug.de

Der „Candy Grabber Süßigkeiten Automat“ kontrolliert deinen Süßigkeitenkonsum, während du dich zusätzlich physisch wie psychisch betätigst, um an den Inhalt zu gelangen. Befülle ihn mit deinen Lieblingssnacks, werfe eine Münze ein und versuche innerhalb von einer Minute, dir eine süße Köstlichkeit zu angeln. Mmmmmh…