Blog #10

Gesucht und gefunden: Weiterer Zuwachs für das Team von public link

Anita Carstensen (l.) und Marcia Fischer

Anita Carstensen (l.) und Marcia Fischer

Bei public link gibt es zwei neue Gesichter zu entdecken: Anita Carstensen und Marcia Fischer heißen unsere jungen Talente. Die beiden sind nach reichlich Auslandserfahrung zurück in Berlin gelandet und setzen bei der Beratung unserer Kunden auch ihre internationale Brille auf. Bekanntermaßen unterstützen wir Unternehmen dabei, den deutschen Markt neu zu entdecken oder gar zu erobern.

Seit Anfang des Jahres stehen Anita und Marcia Agenturkunden aus den Bereichen Tourismus, Design, Food und Lifestyle zur Seite. Wir verraten Euch hier, was geschah, bevor sie zu public link kamen…

Anita: Drei Jahre lang wanderte Anita in Clogs durch die Hörsäle Maastrichts und machte sich danach schnellen Schrittes auf zurück nach Berlin. Hier sammelte sie im Tourismusbereich ihre ersten Agenturerfahrungen. Wenn die Koffer ungepackt im Keller stehen, bringt sie die Exotik im Kochtopf unter.

Marcia: Marcia dagegen machte es sich mit Falafel in der einen und Sonnebrille in der anderen Hand beim Studium in Tel Aviv gemütlich. Nachdem sie genug Sonne getankt hatte, ging es in die Fabrikhallen eines großen deutschen Automobilherstellers, wo sie vor allem Lifestyle PR-Erfahrungen sammelte. Nicht nur mit schnellen Autos macht sie sich gerne auf in die schönen Orte dieser Welt.

Wir begrüßen die beiden Berlinerinnen ganz herzlich und freuen uns auf ihre gebündelte PR-Power.

Kuriose Ostersnacks

Keine Lust auf langweilige Mainstream-Schokohasen? Mit Sugafari kommt Leben ins Osternest. Auf Sugafari kann man die abgefahrensten Süßigkeiten der Welt bestellen. Mumin Pastillen aus Finnland, Tim Tams aus Australien oder Willy Wonka Brause aus den USA. Der Online-Shop hat verrückte Sweets aus aller Herren Länder im Sortiment. Hier findet man garantiert die Lieblingssüßigkeiten aus dem vergangenen Urlaub. Einfach durch die Weltkarte klicken und über die schräge Zuckerwelt staunen, die sich dort auftut. Eine echte Alternative zum 08/15-Schokoei.

Süßigkeiten-Weltkarte // www.sugafari.com

Süßigkeiten-Weltkarte // www.sugafari.com

Pool Table Car

Klar, für den Wochenendeinkauf ist es nicht geeignet. Um auf den Straßen die Blicke auf sich zu ziehen jedoch allemal! Die Rede ist vom Pool Table Car, einer Erfindung von Triangle Billiards, Inc. und Big Daddy Vini.

Pool Table Car // www.pooltablecar.com

Pool Table Car // www.pooltablecar.com

Wer ein bisschen mehr Billardfeeling braucht, entfernt einfach den unnützen Teil: das Auto.

Pool Table Car // www.pooltablecar.com

Pool Table Car // www.pooltablecar.com

Neben weiteren Highlights wie integriertem Kühlschrank, ausfahrbarem LCD-Fernseher und hochwertigem Soundsystem kann das Pool Table Car auch, naja, fahren.

Wie das Ganze in Aktion aussieht, veranschaulicht folgendes Video:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=pE2x1IvTwws

Recall? Vergiss‘ es!

Wie viele Menschen behaupten von sich, dass sie singen können? Leider mehr als dem Umfeld lieb ist! Um ihnen trotzdem eine geeignete Plattform zu bieten – ganz ohne Ohrenschmerz und Fremdschäm-Alarm – gibt es jetzt eine simple, jedoch geniale Erfindung: der Original LED-Regenbogen-Duschkopf (www.arktis.de). Einfach auf den Duschschlauch aufsetzten, Wasser aufdrehen und losträllern. Rampenlicht-Feeling garantiert!

LED-Duschkopf // www.arktis.de

LED-Duschkopf // www.arktis.de

Nachbarn, Freunde und Familie werden sich bedanken. Das Duschwasser erstrahlt in den Farben gelb, rot, blau, violett, grün und weiß. Der Clou ist, dass für den Betrieb keine Batterien benötigt werden, da eine sich im Inneren befindliche Wasserturbine die LEDs mit Strom versorgt.

Wasser marsch!

NORDWIND-Festival 2011

Vom 25. November bis zum 11. Dezember 2011 ist es wieder soweit: Das NORDWIND-Festival, eine Plattform für nordische und baltische Künstler und Kulturschaffende, wird zum vierten Mal Berlin und erstmalig auch Hamburg beehren! Über 200 Künstler aus sieben Ländern werden in 76 Vorstellungen  ein prall gefülltes und abwechslungsreiches Programm von Theater-, Musik-, Tanz- und Performancearbeiten zum Besten geben. Lesungen, Vorträge und Diskussionsrunden mit Fachleuten aus Berlin, Hamburg und skandinavischen Gästen werden das Festival abrunden.

Dieses Event finden nicht nur wir super! Auch Iceland Express ist begeistert und unterstützt das Festival!

Schaut doch am besten selbst vorbei: Die Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz wird mit sämtlichen Bühnen Festivalzentrum sein, dazu werden Dock 11/Eden, RADIALSYSTEM V und das HBC als Nebenspielstätten dienen. In Hamburg wird das gesamte Programm auf dem Kampnagel-Gelände stattfinden.

Enjoy!

NORDWIND-Festival 2011

NORDWIND-Festival 2011

In die Röhre geschaut!

Gerade am Montagmorgen fällt das Aufstehen besonders schwer und das Verlangen nach einem kurzen Nickerchen am Arbeitsplatz steigt von Minute zu Minute. Aber keine Panik, Abhilfe ist in Sicht. Die britische Firma „Podtime“ hat den ersten „Schlaf-Pod“ erfunden – zwei Meter lange Schlafröhren, die für die kleine Pause im Büroalltag gedacht sind.

Aber seht selbst: http://www.podtime.co.uk/

Quelle: http://www.spiegel.de

Quelle: http://www.spiegel.de

Zum Anbeißen

Hast du auch immer ein schlechtes Gewissen, wenn du dich unkontrolliert mit Süßigkeiten vollstopfst? Das ist manchmal recht einfach, zum Beispiel wenn man faul auf der Couch liegt, sich vom TV berieseln lässt und nur die Hand von der auf dem Bauch liegenden Chips- oder Fruchtgummipackung zum Mund führen muss. Schluss damit! Jetzt musst du dir deine Leckerlis mühsam verdienen: mit dem Candy Grabber.

Candy Grabber // monsterzeug.de

Candy Grabber // monsterzeug.de

Der „Candy Grabber Süßigkeiten Automat“ kontrolliert deinen Süßigkeitenkonsum, während du dich zusätzlich physisch wie psychisch betätigst, um an den Inhalt zu gelangen. Befülle ihn mit deinen Lieblingssnacks, werfe eine Münze ein und versuche innerhalb von einer Minute, dir eine süße Köstlichkeit zu angeln. Mmmmmh…

Szenen aus der Agentur

Was auf den ersten Blick aussieht wie „Packen für den Weltfrieden“, ist in Wirklichkeit der Kick-Off einer großen Launch-Aktion: Rund 120 Journalisten erhalten morgen mit der Post ihren ersten FILEFUR.

Julia, Matthias und Patrick (v.l.n.r.) beim Packen

Julia, Matthias und Patrick (v.l.n.r.) beim Packen

Triple XXX

Triple XXX

Patrick und Matthias in einem Meer aus Kisten

Patrick und Matthias in einem Meer aus Kisten

FILEFUR (engl. „Ordnerfell“) sind aus Materialien wie Filz, Fell oder Nylon gefertigte Hüllen, die aus langweiligen Aktenordnern echte Hingucker machen. Wer noch nie mit einem ebensolchen gekuschelt hat, dem empfehlen wir übrigens den FellFur Yeti mit Zottelmähne und Bürste. Der will garantiert nur spielen!

FellFur Yeti in freier Wildbahn

FellFur Yeti in freier Wildbahn

Danke an Julia, Patrick und: unseren AUFZUG!

Erschöpfter Patrick vor beladenem Fahrstuhl

Erschöpfter Patrick vor beladenem Fahrstuhl

Sprüh, sprüh, Monster weg.

Wir haben neuerdings Mitbewohner. Nachts um zwei lassen wir die Beine vom Hochbett baumeln und beobachten aufmerksam, wie sie kichernd in den Ecken lauern. Man muss das ernst nehmen, sagen die Pädagogen, die ich hektisch google. Spontane Reflexe (leugnen, auslachen etc.) sind gnadenlos verboten (auch um die Uhrzeit). Die Rettung kommt in Form eines Pakets von design3000. „Anti-Monsterspray“ heißt das Produkt, das wir ehrfürchtig und hoffnungsvoll auspacken. Produktversprechen: „Vertreibt Monster aller Art“.

Ergebnis des Produkttests:

Flasche lässt sich leicht öffnen, Kappe ist ein bisschen fummelig für Kinderhände. Sprühen: easy. Geruch: lecker Lavendel. Preis: faire 4,95 Euro. Wirkung: Monster weg.

Bewertung:

Das Spray hilft zuverlässig gegen Monster, Gespenster, fiese Gestalten. Sollte aber dringend mit Q&A oder zumindest umfassender Anwendungsbeschreibung geliefert werden. Lebenswichtige Fragen aus den Tiefen der Kinderseele wie: „Muss ich das nachts wiederholen oder reicht es bis morgen?“, „Genügt ein Mal sprühen oder muss ich mehrmals drücken?“, „Soll ich das im Dunkeln machen oder wenn es noch hell ist“, werden nicht beantwortet. Bisschen mehr an die Zielgruppe denken, Leute! Insgesamt also vier von fünf Sternen.

Gute Nacht.

Anti-Monster-Spray // www.design-3000.de

Anti-Monster-Spray // www.design-3000.de

Urbane Gärten

Gewöhnlich ungewöhnlich. Urbane Gärten gehören zu den Lifestyle-Trends des Jahres. Das grüne Pflaster erlebt eine wahrhaftige Renaissance. Wer sich nicht an Guerilla-Gardening beteiligt, ist mehr oder weniger out. Gemüse anbauen, im Grünen chillen – floral, bio, grün! Jeder so, wie er es am liebsten mag. Für diejenigen, die unter diesen Trends und Strömungen noch nicht das Richtige entdeckt haben, ist diese witzige Idee doch sicher eine passende und durchaus lifestylige Alternative: Urban Gardening

Wasser marsch und bon appétit!